Am Wochenende geht es so richtig los! Alle vier Teams dürfen auf die Matte!

Team I in Altenholz

Für Team I stehen gleich zwei Heimspiele auf dem Programm. Am Samstag geht es um 16:00 Uhr gegen die SG Luckau/ Blankenfelde und am Sonntag um 10:00 Uhr gegen den SV Lok Staßfurt. Nach dem gelungenen Auftaktwochenende in Hamburg mit einem 8:0 gegen die SG FTV/HSV/VfL 93 und einem 7:1 gegen die SG HH-Nord ist das Team bis in die Haarspitzen motiviert und will auch an diesem Wochenende als Sieger die Halle verlassen.

Der Eintritt ist frei. Zuschauer sind zugelassen (bitte die Aushänge an der Halle beachten und an einen Mund-Nasen-Schutz denken).

 

Team II in Hammer

Für Team II ist das Spiel am Samstag um 16:00 Uhr nicht nur der Saisonauftakt, sondern auf das Verbandsligadebüt. Und als erster Gegner wartet der direkte Nachbar aus Gettorf. Ziel ist es hier bereits die ersten Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln! Am Sonntag geht es dann um 10:00 Uhr mit dem nächsten Heimspiel gegen Blau Weiss Wittorf III weiter.

Der Eintritt ist frei. Es sind 12 Zuschauer zugelassen (bitte die Aushänge an der Halle beachten und an einen Mund-Nasen-Schutz denken).

Team III in Altenholz

Team III tritt ebenfalls am Samstag um 16:00 Uhr an. Gegner im ersten Heimspiel ist Blau Weiss Wittorf IV. Das Team um Kapitän Jan Rasehorn wird alles tun um nach der Auftaktniederlage gegen starke Stockelsdorfer die ersten Punkte einzufahren.

Der Eintritt ist frei. Zuschauer sind zugelassen (bitte die Aushänge an der Halle beachten und an einen Mund-Nasen-Schutz denken).

Team IV in Preetz und Altenholz

Für Team IV stehen bereits die Begegnungen fünf und sechs an. Ziel ist es weiter eine weiße Weste zu bewahren und die Halle an beiden Tagen als Sieger zu verlassen. Am Samstag startet das Spiel um 15:00 Uhr gegen die SG Preetz/Probsteierhagen. Zuschauer sind hier nicht zugelassen.

Am Sonntag geht es um 10:00 Uhr gegen den SV Schwansen weiter.

Der Eintritt ist frei. Zuschauer sind zugelassen (bitte die Aushänge an der Halle beachten und an einen Mund-Nasen-Schutz denken).

Lange musste Team I warten aber trotz Corona startet am kommenden Wochenende endlich die Oberliga-Saison. Nachdem wir in der Saison 2014/2015, damals noch als TSV Altenholz, unglücklich aus der Oberliga abgestiegen sind, dürfen wir unser Können ab morgen endlich wieder überregional zeigen. Auch wenn wir aktuell nur hoffen können, dass wir die Saison einigermaßen über die Bühne bekommen ist die Vorfreude in der gesamten Spielgemeinschaft riesig!

Die Team um

Tanja Plietzsch, Patricia Kuhlmann, Marina Korsch, Alexander Mernke, Jan-Collin Strehse, Jendrik Städler, Jona Breitkreutz, Kjell Mielke, Tonias Dörner und Kapitän Sascha Plietzsch

ist gut aufgestellt und konnte, wie die Aufzählung zeigt, gut verstärkt werden. In einer Saison voller Unwägbarkeiten, ist es zunächst unser Hauptziel die vordere Tabellenhälfte zu erspielen und im Umkehrschluss mit den Abstiegsplätze (Anm.: ab Platz 6) nichts am Hut zu haben. Wenn das Ziel erreicht ist, werden wir schauen, was möglich ist. 

Los geht es am Samstag, 10.10.2020, um 16:00 Uhr bei der SG FTV/HSV/ VfL 93 Hamburg. Die Truppe ist als Regionalligaabsteiger als stark einzuschätzen und uns zum Großteil noch aus den "alten Zeiten" bekannt. 

Am Sonntag, 11.10.2020, geht es dann um 10:00 Uhr bei der SG Hamburg-Nord weiter. Und auch die Mitaufsteiger sind alte Bekannte (damals noch als Walddörfer SV), zudem spielte Nils Lemke, bevor es ihn beruflich nach Hamburg verschlug, bei uns. 

Leider sind keine Gästezuschauer zugelassen.

Wir freuen uns auf die Saison und werden fleißig auf Insta berichten!

Premiere von Team 4:

Am 20.09 feierte Team IV der SG Hammer- Altenholz seine Premiere. Der Saisonauftakt begann gegen die Mannschaft des TuS Felde und endete mit einem 8:0 für Team IV. Nicht nur die Herren- und Damendoppel zeugten von Spitzensportlerniveau, sondern auch die Einzel und das Mixed brachten hervor, wie sehr sich sämtliche Spieler die letzten Monate auf diesen Spieltag vorbereitet hatten. El Presidente Sascha dazu: Es wird natürlich schwer, sich unter so vielen guten Mannschaften durchzusetzen. Dennoch haben wir heute bewiesen, dass wir sowohl für das Feld als auch für die Theke eine überragende Truppe zusammengestellt haben.
Nachdem El Capitano sein Powernap beendet hatte ging es mit dem Gegner der SG Bokhorst/ Wankendorf weiter. Auch hier ließ Team IV nicht nach und holte sich den verdienten Sieg mit 8:0. „Wir waren wie Raubtiere. Erst ein bisschen mit der Beute gespielt und dann eiskalt zugeschlagen!“- so El Capitano Maik. Nach diesen verdienten Siegen griffen Zuschauer und Teammitglieder gemeinsam zum wohlverdienten Feierabendbierchen.

 

Und dann ging's am nächsten Wochenede auch schon weiter:

Am Samstag trat Team IV gegen die SG Einfeld/ Tungendorf in der Edgar- Meschkat- Halle an. Wie (fast) immer wurde mit dem 1. Herrendoppel und dem Damendoppel gestartet.
Im ersten Herrendoppel setzten sich Max M. und Vincent G. in zwei eindeutigen Sätzen (21-1/ 21-9) gegen die Herren der SG Einfeld/ Tungendorf durch. „Bei so einer Top- Aufstellung hatte ich auch nichts anderes erwartet“, so El Capitano Maik. Auch das Damendoppel konnten Lena und Rosa klar für sich entscheiden (21-18/ 21-13). Da die gegnerische Mannschaft aufgrund der Anreise mit lediglich drei Herren weder ein 2. Herrendoppel noch ein 3. Herreneinzel anbieten konnte, gingen auch diese Spiele an Team IV. Aufgrund der herausragenden Leistung des Meisters höchstpersönlich im 1. Herreneinzel blieb dem Gegner nur die Aufgabe des Spiels nach dem ersten Satz. Auch das zweite Einzel konnte Vincent mit einer überragenden sportlerischen Leistung für sich entscheiden (21-3/ 21-8). Letztendlich konnten Rosa und El Capitano Maik (wie vom Chef Sascha bereits erwartet) auch das Mixed und damit den Punkt für Team IV eintüten. El Capitano äußerte sich wie folgt zu dem Spieltag: Team IV kennt auf dem Feld und an der Flasche kein Ende, aber genau das macht Team IV auch so gefährlich.

Vom 14.-16.07.2020 hat die SG erstmals ein Jugendcamp veranstaltet. Gemeinsam mit unserem neuen Partnerverein der SpVg Eidertal Molfsee ist es uns ein großes Anliegen mittelfristig auch wieder eine starke Jugendarbeit vorweisen zu können. Ab sofort werden wir daher in allen Schulferien (außer den Weihnachtsferien) verschieden lange Lehrgänge für die Jugendspieler unserer Vereine anbieten und dabei auch immer externen Spielern die Möglichkeit geben von unseren Trainern zu lernen.

(vorne kleine Gruppe und hinten große Gruppe)


Das 1. Camp fand in Molfsee statt und stand natürlich ganz im Zeichen von Corona. Aber nach einer kurzen Einweisung und einer klaren Hallen- und Gruppenaufteilung war das für alle Beteiligten kein Problem mehr und dem Badmintonspaß stand nichts im Wege. An den drei Tagen absolvierten die Teilnehmer 6 Einheiten und arbeiteten sich dabei thematisch einmal von vorne nach hinten über das Feld. Damit die Spieler auch ein Bild von der Zieltechnik bekommen, wurde das Hallentraining um eine Einheit "Videoanalyse" ergänzt. Besonders gut kam bei den Teilnehmern die Vielzahl von Trainern an, die das Camp gemeinsam auf die Beine gestellt haben. So haben in der Woche Philipp Nebendahl, Alexander Mernke, Sören Büttner, Artur Heer, Sascha Plietzsch, Arne Jensen und Tanja Plietzsch Einheiten geleitet und den Spielern neuen Input gegeben.

(Jugendtrainer Alex Mernke zeigt Bewegung mit für ihn "falscher" Hand)

Das nächste Camp ist für die Herbstferien geplant. Infos dazu folgen! Wir freuen uns wieder auf zahlreiche Meldungen!