Team I vs. TSV Ladelund
 
Gleich zu Beginn des Spiels gab es die erste Überraschung und zwar trennte Ladelund sein Top-Doppel Halawani/ Matthiesen auf, sodass Halawani mit Calsen im 1.HD und Matthiesen mit Weppner im 2.HD antrat. Für Städler/ Plietzsch im 1.HD machte dies die Sache deutlich einfacher und das Spiel konnte locker gewonnen werden.  Aber auch das 2.HD mit Breitkreutz/ Holst, welches im Hinspiel noch in zwei Sätzen unterlag, konnte nach einer taktisch hervorragenden Leistung gewonnen werden. Währenddessen musste das Damendoppel Kuhlmann/ Peters gegen Nissen/ Schmitz in den Entscheidungssatz gehen. Nachdem im 2.Satz nicht viel zusammenlief fanden sie dort zurück in die Spur und konnten das Spiel am Ende nach Hause holen. Mit der perfekten Ausbeute von 3:0 nach den Doppeln starten die Einzel.
 
Und auch hier ging es perfekt weiter. Sowohl das Dameneinzel, das 1.HE und das 2.HE konnten gewonnen werden. Mit einem 6:0 im Rücken tat sich das Mixed Peters/ Städler zwar etwas schwer konnte aber am Ende den 7. Punkt einfahren. Für das 8:0 sollte dann Valentin Holst im 3.HE zuständig sein und der 1.Satz konnte auch gewonnen werden. Leider verlor Valentin im Anschluss, wie bereits im Hinspiel den Faden und musste schlussendlich seinem Gegner den Ehrenpunkt lassen.
 
Nichtsdestotrotz war es eine super Teamleistung, die Hoffnung für die letzten vier Punktspiele macht.
 
Die Detailergebnisse sind hier zu finden!
 
 
Team III vs. SG Kiel/ Suchsdorf
 
Zeitgleich zum Spiel vom Team I kämpfte Team III um Teamchef Jan Rasehorn gegen die SG Kiel/ Suchsdorf um Punkte. Hierbei kehrte Jan nach einer Verletzungspause erstmals ins Team zurück. Da auch Stephanie Zielonka angeschlagen war, wurden auf der Damenseite Marie Wienhold und Tanja Plietzsch aufgestellt. Bei den Herren waren zudem noch Alexander Jansons, Janek Kolo und Maik Müller im Einsatz. Sowohl das 1.HD mit Rasehorn und Kolo, als auch das DD mit Wienhold und Plietzsch konnten gewonnen werden. Das 2.HD in der Besetzung Müller/ Jansons lieferte zwar ein ansprechendes Spiel, verlor aber am Ende etwas die Kraft und musste den Entscheidungssatz mit 18-21 an die Gegner abgeben.
 
Während Tanja und Jan das Mixed nach Anlaufschwierigkeiten in drei Sätzen gewinnen konnten, fand Marie im DE erst zu spät in ihr Spiel und musste sich mit 7-21 19-21 geschlagen geben.  Zum Abschluss standen dann die Herreneinzel an. Leider fehlte Alexander Jansons gegen seinen Gegner die Kraft um eine realistische Chance zu haben. Janek hingegen konnte das 2.HE recht locker gewinnen. Damit war es an Maik für den 5. Punkt zu sorgen. Leider lag ihm die Spielweise seines Gegners nicht wirklich und am Ende musste er sich mit 16-21 13-21 geschlagen geben. Damit reichte es leider nicht ganz für den erhofften Sieg und das Team bleibt vorerst auf dem 3. Tabellenplatz.
 
Die Detailergebnisse sind hier zu finden!