Mit dem Auswärtsspiel von Team II gegen den SV Henstedt-Ulzburg und dem Heimspiel von Team I gegen den SC Itzehoe standen am vergangenen Wochenende zwei Partien auf dem Programm.

Spoiler: Auswärtssieg in Henstedt – Ulzburg!

Wir wurden mit einem hervorragenden Frühstück empfangen, von dem neben uns wohl jüngsten Team der Liga. Gewohnt euphorisch unterstützt wurden wir von unserer besten Zuschauerin/ Cheerleaderin Anna, welche trotz Verletzung kein Spiel von uns verpasst.

(v.l. Jan Pauer, Katharina Mumm-Rothhardt, Sören Büttner, Christina Heimer, Artur Heer, Frederik Gerteis)

 

Entsprechend motiviert ging es in das 1.HD und das DD. Zum Glück war das Spiel von Jan und Sören nicht so verschlafen wie ihr Blick auf dem Mannschaftsbild. Nach anfänglicher Dominanz wurde es schnell knapper, der Punkt ging jedoch mit 17:21, 21:13 und 19:21 an die SG. Die Damen um Takka und Chrissy waren (wieder…) die souveräneren und konnten mit 13:21 und 15:21 den zweiten Punkt sichern. Artur und Freddi zeigten ihre Qualitäten im 2.HD und holten uns mit 13:21 und 15:21 eine erfreulich hohe Führung.

Im 1.HE hatte Jan etwas überraschend klar das Nachsehen gegen den starken ersten Herren aus Henstedt-Ulzburg. Nach einem schnellen 21:12 und 21:10 konnte er somit den Rest seiner Mannschaft anfeuern. Artur kämpft nach wie vor ein wenig mit seiner erst kürzlich überstandenen Verletzung und hatte im 2.HE mit 21:12 und 21:14 ebenfalls das Nachsehen. Verletzung hin oder her, den jungen Spielern aus Henstedt-Ulzburg ist es hier schwer Punkte abzuknöpfen! Das es möglich ist, bewies Freddi im 3.HE. Trotz regelmäßiger Flüche über die „Fallschirmbälle“ konnte er mit 17:21 und 19:21 das Unentschieden bereits vorzeitig sichern.

Nun ging es an das Mixed von Takka und Sören. Diese ließen sich von Anfang an nicht beirren und wussten ihr Stärken auszuspielen. Sören fasste es mit „Ich spiele einfach immer zurück und Takka macht dann irgendwann vorne den Punkt“ treffend zusammen. So einfach kann es gehen, am Ende holte das Mixed mit 15:21 und 11:21 den entscheidenden Siegpunkt.

Chrissy hatte die undankbare Aufgabe des letzten Spiels des Tages und konnte mit dem wissenden Sieg und einer erfolgreichen Mannschaft im Rücken trotz deutlicher Niederlage mit einem Lächeln das Feld verlassen.

Jan freute sich nach dem Spiel sagen zu können „dass auch wenn es bei einem selbst mal nicht läuft, man sich dennoch auf die gesamte Truppe und deren Spiele verlassen kann“. Nach einem sportlergerechten Stopp bei McDonalds traten wir die Heimreise an und freuen uns bereits auf das nächste Heimspiel am kommenden Samstag den 17.11.18 um 16:00Uhr in der Halle der Uwe-Jens-Lornsen Schule (Damschkeweg 1, 24113 Kiel) gegen den Verbandsligaabsteiger aus Strand.

Detailergebnisse

 

Viertes Spiel=vierter Sieg=perfekter Saisonstart

Nach drei Siegen zum Auftakt wollte Team I unbedingt auch beim ersten Heimspiel gegen den SC Itzehoe gewinnen. Aufstellungstechnisch wurden dieses Mal mit Patricia Kuhlmann, Kathleen Ebersbach und Simone Peters drei Damen eingesetzt. Bei den Herren rückte John Djamil nach der "Urlaubspause" wieder in den Kader. 

(v.h.l. John Djamil, Jona Breitkreutz, Valentin Holst, Sascha Plietzsch, Jendrik Städler;

v.v.l. KAthleen Ebersbach, Simone Peters)

 

Das Spiel begann mit dem Damendoppel und dem 1.Herrendoppel. Jendrik und Sascha machten ihre Sache gewohnt souveräne und konnten gegen Lantau/ Köster locker mit 21-12 und 21-9 gewinnen. Patricia und Simone fanden leider zu keinen Zeitpunkt in ihr Spiel und verloren mit 17-21 15-21 gegen Soltwitsch/ Thams. Damit war unser Plan alle Doppel zu gewinnen schon einmal zunichte gemacht. John und Jona spielten im 2.Herrendoppel gegen Blohm/ Schwarz zwar nicht ihr bestes Badminton und liefen, speziell im zweiten Satz, durchgehend einem Rückstand hinterher, konnten ihr Spiel aber am Ende ungefährdet in zwei Sätzen mit 21-18 21-17 für sich entscheiden. Weiter ging es mit dem Dameneinzel und dem Mixed. Hier hat Itzehoe taktisch aufgestellt und die stärkere Dame Sonja Soltwisch im Einzel nominiert. Leider fand Patricia auch hier nicht zu ihrer gewohnten Spielstärke und musste sich mit 12-21 14-21 geschlagen geben. Jendrik und Kathleen hatten gegen das Mixed Köster/ Thams keinerlei Probleme und konnten mit 21-10 und 21-11 gewinnen. Damit stand es vor den Einzeln 3:2 für die SG.

Kurz bevor das 1.Herreneinzel zwischen Jona Breitkreutz und Claas Lantau starten sollte, teilte Itzehoe mit, dass Claas aufgrund einer Verletzung, die bereits vor dem Punktspiel passiert ist, nicht antreten werde. Sie wechselten stattdessen Ersatzspieler Paul Schudt ins 1.Herreneinzel ein. Auch wenn der eingewechselte Spieler sein Bestes gab, hatte er gegen Jona keine realistische Siegchance und Jona gewann mit 21-11 21-7.

Zum Abschluss starteten die beiden letzten Spiele. Das 2.Herreneinzel und das 3.Herreneinzel. Da John etwas erkältet war, wurde schon vor der Partie beschlossen, dass Sascha in das 2.Herreneinzel gegen Malte Blohm geht. Im 3. Herreneinzel war, wie immer, Valentin am Start. Sein Gegner war Thore Schwarz. Man merkte auf beiden Feldern, dass alle vier beteiligten Spieler hofften, dass der jeweils andere gut reinkommt und damit der Druck etwas weniger wird. Beide Male kamen die Itzehoer besser ins Spiel. Musste Valentin sich im 1.Satz noch mit 18-21 geschlagen geben, konnte Sascha diesen jedoch am Ende mit 21-16 gewinnen. Ab dem zweiten Satz lief es dann "glatt" und sowohl Sascha (21-15), als auch Valentin (21-11 21-18) konnten Ihre Matches gewinnen. Damit hieß es am Ende 6:2 oder anders ausgedrückt sechs zu Patzi für die SG.

Jona äußerte sich im Anschluss folgend: "Im Doppel lief es nicht überragend aber wir konnten am Ende gewinnen. Das ist alles was zählt. Im Einzel hätte ich gerne Revance für die Niederlage bei der Landesrangliste gegen Claas genommen aber der konnte ja leider nicht spielen. Paul hat seine Sache gut gemacht aber am Ende war es ein recht lockerer Sieg für mich. Besonders bedanken möchte ich mich bei den zahlreichen Zuschauern in der Halle. Bei solch eine Atmosphäre macht es wirklich Spaß zu spielen."

Hier findet ihr die Detailergebnisse

Und als Motivationsschub als Zuschauer zu einem unserer nächsten Heimspiele zu kommen, findet hier noch ein Foto vom Buffet: